Menü Schließen
(Illustration: EA)

Was die künftige Bundesregierung für Kommunen plant

Was plant die künf­ti­ge Bun­des­re­gie­rung spe­zi­ell für Kom­mu­nen? Das Maga­zin „Kom­mu­nal“ hat den 177-sei­ti­gen Koali­ti­ons­ver­trag von SPD, Grü­nen und FDP ent­spre­chend ana­ly­siert. Dem­nach sol­len unter ande­rem die För­der­pro­gram­me des Bun­des in ihrer Kom­ple­xi­tät mas­siv redu­ziert (ohne dass es weni­ger Geld gibt) und ver­ein­facht werden. 

(Foto: Klemm/EA)

Regionen im Umgang mit Krisen stärken

Hin­fal­len, auf­ste­hen, Kro­ne rich­ten, wei­ter­ma­chen. Das ist, popu­lär über­setzt, das Wesen der Resi­li­enz. Die­se Anpas­sungs­fä­hig­keit beim Umgang mit Kri­sen wol­len das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um und das Bun­des­in­sti­tut für Bau‑, Stadt- und Raum­for­schung (BBSR) bei Kom­mu­nen in länd­li­chen Regio­nen verbessern.