Menü Schließen

Sören Damnitz

(Foto: VG Lauterecken-Wolfstein)

So funktioniert kommunales Crowdfunding auf dem Land

Die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz hat in zwei Ver­bands­ge­mein­den Pilot­pro­jek­te zum Kom­mu­na­len Crowd­fun­ding über die Platt­form Start­Next ange­sto­ßen. Die Uni­ver­si­tät Spey­er hat dies wis­sen­schaft­lich beglei­tet: mit zwei quan­ti­ta­ti­ven Online-Befra­gun­gen sowie Inten­siv­in­ter­views mit Exper­tin­nen und Akteuren. 

(Foto: Pixabay)

Beispiele für den digitalen Wandel in Kommunen 

Von Sen­so­ren und Lot­sen – Ideen für den digi­ta­len Wan­del in länd­li­chen Kom­mu­nen: Die Ent­wick­lungs­agen­tur (EA) Rhein­land-Pfalz sam­melt im Pro­jekt „Digi­tal-Werk­statt“ Bei­spie­le zur Gestal­tung des digi­ta­len Wan­dels in Kom­mu­nen, ana­ly­siert sie und stellt sie in Semi­na­ren und Work­shops Inter­es­sier­ten zur Nach­ah­mung vor. 

Kompetenzen für die Digitalisierung – Die Fortbildung „Kommunale Digitalbeauftragte“ wird fortgesetzt

Pro­jekt­ma­nage­ment, Chan­ge-Manage­ment, tech­no­lo­gi­sche Trends und Stra­te­gie­ent­wick­lung. Die Gestal­tung des digi­ta­len Wan­dels in der Kom­mu­ne benö­tigt vie­le Kom­pe­ten­zen. Seit 2020 bie­tet die Kom­mu­nal-Aka­de­mie Rhein­land-Pfalz in Zusam­men­ar­beit mit der Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz, der Hoch­schu­le für öffent­li­che Ver­wal­tung in May­en und den kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den die Fort­bil­dung „Kom­mu­na­le Digi­tal­be­auf­trag­te“ an, um die­se Kom­pe­ten­zen zu ver­mit­teln. In die­sem Jahr star­tet am 9. Mai der nächs­te Durchlauf.

Die Klimastreifen veranschaulichen die durchschnittlichen Jahrestemperaturen in Deutschland von 1881 (dunkelblau, 6,6°C) bis 2017 (dunkelrot, 10,3°C). (Illustration: Ed Hawkins, Climate Lab Book)

Klimaneutrale Städte: Innovationsprogramm von Fraunhofer

Wie­viel CO2 wird eigent­lich in wel­chem Bereich in unse­rer Kom­mu­ne aus­ge­sto­ßen? Wo könn­ten wir CO2 ein­spa­ren? Wel­che Fra­gen und Her­aus­for­de­run­gen kön­nen mir bei wel­cher Kli­ma­schutz­maß­nah­me begeg­nen und wie könn­te eine Ant­wort dar­auf aus­se­hen? Mit die­sen Fra­gen beschäf­tigt sich das Inno­va­ti­ons­pro­gramm Kli­ma­neu­tra­le Städ­te der Mor­gen­stadt-Initia­ti­ve, die vom Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­ti­on (IAO) gelei­tet wird.