Menu Close
(Foto: Pixabay)

Coworking Spaces im ländlichen Raum: Chance für eine positive Strukturentwicklung

Eine Stu­die der Ber­tels­mann-Stif­tung hat erst­mals sys­te­ma­tisch Cowor­king im länd­li­chen Raum unter­sucht. Dem­nach bedient sich die neue Arbeits­form ande­rer Geschäfts­mo­del­le als in den Städ­ten, sie ist zwar kurz­fris­tig sel­ten wirt­schaft­lich, aber aus Sicht der Autorin­nen und Autoren gesell­schaft­lich wünschenswert. 

Der Häusener Kran in St. Goarshausen. (Foto: Jöckel/EA)

Interdisziplinäres Trainingscamp für Berufseinsteiger im Kulturerbe-Sektor: Jetzt bewerben!

Am 19. und 20. April 2021 wird die Ent­wick­lungs­agen­tur im Rah­men des inter­na­tio­na­len Pro­jek­tes HERITAGE PRO ein zwei­tä­gi­ges inter­dis­zi­pli­nä­res Trai­nings­camp für Berufs­ein­stei­ger im Kul­tur­er­be-Sek­tor aus­rich­ten. Inter­es­sier­te kön­nen sich ab sofort bis zum 31. Dezem­ber hier­für bewer­ben. Das Camp wird in Rhein­land-Pfalz stattfinden.

Heute im Inneren vereint: Schiffer- und Rotes Haus. (Foto Dirk Melzer)

Baukultur mit Liebe zum Detail: Historisches Schifferhaus in Kaub

Gegen­über der brei­ten Front der Simul­tan­kir­che in Kaub, in Sicht­wei­te zum Markt­platz mit Brun­nen, dem brei­ten Haus der Apo­the­ke und der Bäcke­rei, zieht ein dun­kel­rot leuch­ten­des schma­les Haus mit dia­go­nal gestreif­ten Fens­ter­lä­den die Bli­cke auf sich. Das hel­le Haus dane­ben fällt dage­gen erst beim Näher­kom­men auf, denn es ver­steckt sich hin­ter zwei schwe­ren Kano­nen und einem Ehren­mal mit Adler am Lin­den bestan­de­nen Platz.