Menu Close

Wie der Begriff der „Heimat“ neue Bedeutung für Kommunen erlangt

(Foto: Piel media)

Nicht erst seit dem Film von Edgar Reitz ist „Heimat“ nach landläufiger Meinung, wo man geboren oder aufgewachsen ist. Heimat ist aber noch mehr: Namensgeber für ein Ministerium, Verlust für Migranten und nach jedem Umzug ein neuer Ort, den es sich zu erschließen gilt.

Im Lokalen oder Regionalen neue Bindungen aufzubauen und alte zu pflegen, gehört zum Begriff der Heimat, er wird gerade wieder populär. Was bedeutet all das für die Stadtentwicklung? Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) widmet der „Heimat“ ein komplettes Heft. 

Mehr zum Thema