Menü Schließen

Drei Schwerpunkt-Cluster zur BUGA 2029 geplant

(Foto: BUGA 2029)

Das Obe­re Mit­tel­rhein­tal bleibt im Zuge der BUGA 2029 ein Schwer­punkt der Städ­te­bau­för­de­rung. Drei Clus­ter im nörd­li­chen, zen­tra­len und süd­li­chen Tal sol­len dabei als Schwer­punk­te die­nen, um Tages­be­su­chern ein tol­les ein­tritts­pflich­ti­ges Erleb­nis zu bieten. 

(Foto: BUGA 2029)
(Foto: BUGA 2029)

Das geht aus dem Gesamt­kon­zept für die Bun­des­gar­ten­schau 2029 her­vor, das jetzt in einer Pres­se­kon­fe­renz vor­ge­stellt wur­de. Dem­nach sol­len vor allem in Lahn­stein, auf dem Lore­ley-Pla­teau, in St. Goar, Trechtin­g­s­hau­sen und in Bin­gen Ent­wick­lungs­pro­jek­te finan­ziert wer­den. Dane­ben sind tem­po­rä­re BUGA-Gär­ten, Kor­re­spon­denz­pro­jek­te und Bür­ger­pro­jek­te vor­ge­se­hen. In Ober­we­sel bezieht das BUGA-Team 2022 sei­ne Geschäftsstelle.