Menu Close

Wie sicher ist die Lage vor Ort? Kongress erörtert Konzepte

(Foto: Piel media)

„Et hätt noch emmer joot jejange“ – und wenn nicht? So heißt nur einer der Workshops beim Kongress Sicherheit und Stadtentwicklung Mitte August in Kaiserslautern.

Bei dem Treffen sprechen Fachleute über die Sicherheit in Kommunen. Themen sind unter anderem Konzepte gegen Angsträume auf öffentlichen Plätzen, Kriminalprävention vor Ort und Veranstaltungsmanagement bis hin zu Sicherheitssperren gegen Fahrzeuge. Dabei geht es insbesondere um die Wahrnehmung und das Empfinden der Bevölkerung. Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei.

Hier geht es zum Kongress “Sicherheit und Stadtplanung

Mehr zum Thema