Menu Close

Wie sich Menschen zu Fuß, auf dem Rad und mit dem Auto die Straße gerecht teilen

(Foto: Marcus Schwarze)

Eine neue Bro­schü­re infor­miert Pla­ne­rin­nen und Pla­ner aus Ver­wal­tung und Pla­nungs­bü­ros, was beim Gestal­ten von Ver­kehrs­we­gen zu beach­ten ist. Das Heft wid­met sich beson­ders den Fuß­we­gen und legt Wert auf eine prag­ma­ti­sche Über­sicht der ein­schlä­gi­gen Nor­men und Ver­ord­nun­gen.

(Foto: Marcus Schwarze)
(Foto: Mar­cus Schwar­ze)

Her­aus­ge­ge­ben wird es von FUSS e.V., dem Fach­ver­band Fuß­ver­kehr. So benen­nen die Fach­leu­te etwa das opti­ma­le Ver­hält­nis zwi­schen äuße­ren Geh­we­gen und der Fahr­bahn einer Stra­ße als 30:40:30. Bord­stei­ne sind nicht zwin­gend vor­zu­se­hen. Auch gibt die Bro­schü­re Tipps, wie Rad Fah­ren­de bei der Wege­pla­nung gleich­be­rech­tigt berück­sich­tigt wer­den.

Mehr zum Thema