Menu Close

Corona setzt Tourismuswirtschaft unter Druck

(Foto: Piel media)

Die Beschrän­kun­gen durch die Coro­na-Pan­de­mie scha­den vie­len Bran­chen, und ganz beson­ders dem Tou­ris­mus. Wie sehr, hat jetzt eine Stu­die der Ost­fa­lia Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten her­aus­ge­fun­den.

(Foto: Piel media)
(Foto: Piel media)

Das Insti­tut für Tou­ris­mus- und Regio­nal­for­schung befrag­te dazu 973 tou­ris­ti­sche Leis­tungs­an­bie­ter. Ergeb­nis: Nur knapp 20 Pro­zent der Unter­neh­men kön­nen die Kri­se wirt­schaft­lich über den Som­mer hin­aus durch­ste­hen. Gut ein Drit­tel der Unter­neh­men hat Reser­ven für ein bis zwei Mona­te. Nach der Über­win­dung der Pan­de­mie erwar­ten die Tou­ris­ti­ker, dass sich der Deutsch­land­tou­ris­mus schnel­ler erholt als der Aus­lands­tou­ris­mus. Am Mit­tel­rhein gehen immer­hin eini­ge Win­zer krea­tiv mit der Kri­se um.

Sie fan­den die­se Mel­dung inter­es­sant? Sie stammt aus unse­rem EA-News­let­ter. Jeden Diens­tag ver­sen­den wir drei aus­ge­wähl­te Nach­rich­ten die­ser Art an unse­re Emp­fän­ger. Hier kön­nen Sie den News­let­ter kos­ten­los abon­nie­ren.