Menu Close

Rainer Zeimentz

Teamwork

Stellenausschreibung „Projektleitung“

Die Ent­wick­lungs­agen­tur sucht

eine/n Projektleiter/in mit mehr­jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung

in den Berei­chen Kon­zep­ti­on, Lei­tung und Kom­mu­nal­ent­wick­lung. Die Stel­le ist für Berufsanfänger/innen nicht geeig­net. Arbeits­ort ist Mainz. Das Gehalt rich­tet sich nach TV‑L E12 bzw. E13.

Erwar­tet wer­den
– abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­di­um
– Über­nah­me von Ver­ant­wor­tung, die alle Berei­che der Pro­jekt­lei­tung betref­fen
– umfang­rei­che und viel­fäl­ti­ge Erfah­run­gen und Kennt­nis­se zu Kon­zep­ti­on, Umset­zung und Eva­lu­ie­rung von modell­haf­ten Pro­jek­ten
– mehr­jäh­ri­ge Berufs­er­fah­rung
– PKW-Füh­rer­schein
– Bereit­schaft zur Arbeit an Wochen­en­den und in den Abend­stun­den

Bit­te sen­den Sie uns Ihre Bewer­bung in die­sem Web-For­mu­lar bis spä­tes­tens zum

20. Sep­tem­ber 2018 um 12 Uhr.

Wei­te­re Unter­la­gen (Lebens­lauf, Zeug­nis­se, Nach­wei­se) rei­chen Sie bit­te bei einem even­tu­el­len Vor­stel­lungs­ge­spräch nach.

Bit­te beach­ten Sie: Ihre Anga­ben kön­nen Sie auf die­ser Web­sei­te nicht zwi­schen­spei­chern.

Hier kön­nen Sie nun Ihre Bewer­bung ein­tra­gen:

Bit­te über­prü­fen Sie Ihre Anga­ben. Es müs­sen alle Fel­der aus­ge­füllt sein. Kli­cken Sie dann bit­te auf den But­ton „Sen­den“. Sie erhal­ten anschlie­ßend eine Kopie Ihrer Ein­trä­ge per Mail.

Wir verlieren einen guten Partner

Kurt Pir­mann war für die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz e.V. als Ver­bands­bür­ger­meis­ter und Ober­bür­ger­meis­ter ein ver­läss­li­cher, kom­pe­ten­ter und geschätz­ter Part­ner. In meh­re­ren Pro­jek­ten durf­ten wir auf ihn und sei­ne Erfah­run­gen und Rat­schlä­ge ver­trau­en. Wir trau­ern um einen gro­ßen Men­schen­freund und guten Poli­ti­ker.

Leerstand

8 Ansätze gegen Häusersterben: Leerstand entsteht nicht über Nacht

Der Leer­stand von Gebäu­den ist ein The­ma der Kom­mu­nal­po­li­tik. Er ent­steht meist aus pri­va­ten Ent­schei­dun­gen, die von der öffent­li­chen Hand kaum beein­flusst wer­den kön­nen. Klei­ne Unter­neh­men, die über Jahr­zehn­te die Innen­stadt prä­gen, wer­den geschlos­sen, weil sich kein Nach­fol­ger fin­det oder die Immo­bi­lie inzwi­schen unge­eig­net ist. Den­noch erwar­ten Bür­ger, dass sich „die Poli­tik“ küm­mert.

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu den Jahresabschlussprüfungen in den Jahren 2019 bis 2022

cropped-ea_logo_v1.0_RGB.png

Die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz e.V. (EA) lässt ihren Jah­res­ab­schluss durch einen Wirt­schafts­prü­fer prü­fen. Die Jah­res­ab­schluss­prü­fung erfolgt nach § 316ff. HGB. Das Jah­res­bud­get des Ver­eins beträgt rund 3 Mio. Euro; jähr­lich fal­len rund 1.200 Buchungs­vor­gän­ge an. Der Jah­res­prüf­be­richt muss jeweils zum 30. April des Jah­res vor­ge­legt wer­den (erst­mals zum 30.4.2019 für das Wirt­schafts­jahr 2018).

Für die Jah­re 2019 bis 2022 ist die EA an einem Ange­bot für die o.g. Leis­tung inter­es­siert. Ihr Ange­bot rich­ten Sie bit­te per Mail (PDF) an den EA-Vor­stand, Herrn Rai­ner Zei­mentz unter zeimentz@​ea-​rlp.​de.

Über die Beauf­tra­gung ent­schei­det die Mit­glie­der­ver­samm­lung im Juni 2018.

Ange­bots­frist: 17. Mai 2018, 16 Uhr (Mail­ein­gang)

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes

Die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz e.V. wird in den Jah­ren 2018 und 2019 inter­ne Schu­lun­gen zu ihren eige­nen Ver­ga­be­ver­fah­ren durch­füh­ren. Die Schu­lun­gen für EA-Mit­ar­bei­ter fin­den in der EA-Geschäfts­stel­le in Mainz statt.

1. Leistungen

Zur Erstel­lung der not­wen­di­gen Unter­la­gen, zur Schu­lung und beglei­ten­den Bera­tung sucht die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz e.V. eine/n erfahrene/n Referent/in und schreibt die Leis­tung als Rah­men­ver­trag für den Zeit­raum 1.5.2018 bis 30.06.2019 aus.

Infor­ma­tio­nen zur Arbeit der Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz e.V. fin­den Sie auf den Web­sei­ten www​.ea​.rlp​.de, www​.land​le​ben​di​gi​tal​.de, www​.digi​ta​le​-doer​fer​.de

Die zu erbrin­gen­den Leis­tun­gen umfas­sen drei Modu­le:

Modul 1: Erstel­len eines Schu­lungs­kon­zep­tes und der ent­spre­chen­den Unter­la­gen

Modul 2: Durch­füh­rung von Schu­lun­gen in der EA-Geschäfts­stel­le in Mainz

Modul 3: Nach­be­rei­tung, inkl. Erstel­len von Arbeits­un­ter­la­gen und Bera­tung

2. Voraussetzungen und Bedingungen

Als unab­ding­ba­re Vor­aus­set­zun­gen für Ihr Ange­bot wer­den erwar­tet: Sie ver­fü­gen über mehr­jäh­ri­ge prak­ti­sche Erfah­rung in der ver­ant­wort­li­chen Durch­füh­rung von Ver­ga­be­ver­fah­ren in Rhein­land-Pfalz. Sie waren in den letz­ten 2 Jah­ren ver­ant­wort­lich für min­des­tens ein Ver­ga­be­ver­fah­ren. Sie haben Freu­de am Ver­mit­teln von kom­ple­xen Lern­in­hal­ten und sind lösungs-ori­en­tiert.

3. Angebot

Ihr Ange­bot muss ent­hal­ten: Prüf­ba­re Nach­wei­se zu den unter Punkt 2 genann­ten Vor­aus­set­zun­gen und ein abschlie­ßen­des Kos­ten­an­ge­bot mit geschätz­tem Zeit­auf­wand und einem Arbeits­kos­ten-Stun­den­satz für die unter 1. genann­ten Arbeits­mo­du­le (brut­to), sowie Anga­ben zu Fahrt­kos­ten und ggf. Neben­kos­ten (brut­to).

Ihr Ange­bot muss bis 30. März 2018 um 10 Uhr als PDF-Doku­ment (nur 1 Doku­ment) bei zeimentz(at)ea.rlp.de ein­ge­gan­gen sein und ist für den Anbie­ter bis 31. Mai 2018 bin­dend.

Es wer­den nur Ange­bo­te berück­sich­tigt, die voll­stän­dig und in einem (!) PDF-Doku­ment ein­ge­reicht wer­den. Unvoll­stän­di­ge Ange­bo­te wer­den nicht berück­sich­tigt.

Die Auf­trags­er­tei­lung erfolgt bis zum 31. Mai 2018. Nicht berück­sich­tig­te Anbie­ter wer­den nicht infor­miert.

Über die­se Aus­schrei­bung hin­aus wer­den Anfra­gen nicht beant­wor­tet.