Menu Close

Rainer Zeimentz

Teamwork

Stellenausschreibung “Projektleitung”

Die Entwicklungsagentur sucht

eine/n Projektleiter/in mit mehrjähriger Berufserfahrung

in den Bereichen Konzeption, Leitung und Kommunalentwicklung. Die Stelle ist für Berufsanfänger/innen nicht geeignet. Arbeitsort ist Mainz. Das Gehalt richtet sich nach TV-L E12 bzw. E13.

Erwartet werden
- abgeschlossenes Hochschulstudium
- Übernahme von Verantwortung, die alle Bereiche der Projektleitung betreffen
- umfangreiche und vielfältige Erfahrungen und Kenntnisse zu Konzeption, Umsetzung und Evaluierung von modellhaften Projekten
- mehrjährige Berufserfahrung
- PKW-Führerschein
- Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und in den Abendstunden

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung in diesem Web-Formular bis spätestens zum

20. September 2018 um 12 Uhr.

Weitere Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise) reichen Sie bitte bei einem eventuellen Vorstellungsgespräch nach.

Bitte beachten Sie: Ihre Angaben können Sie auf dieser Webseite nicht zwischenspeichern.

Hier können Sie nun Ihre Bewerbung eintragen:

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Es müssen alle Felder ausgefüllt sein. Klicken Sie dann bitte auf den Button "Senden". Sie erhalten anschließend eine Kopie Ihrer Einträge per Mail.

Wir verlieren einen guten Partner

Kurt Pirmann war für die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. als Verbandsbürgermeister und Oberbürgermeister ein verlässlicher, kompetenter und geschätzter Partner. In mehreren Projekten durften wir auf ihn und seine Erfahrungen und Ratschläge vertrauen. Wir trauern um einen großen Menschenfreund und guten Politiker.

Leerstand

8 Ansätze gegen Häusersterben: Leerstand entsteht nicht über Nacht

Der Leerstand von Gebäuden ist ein Thema der Kommunalpolitik. Er entsteht meist aus privaten Entscheidungen, die von der öffentlichen Hand kaum beeinflusst werden können. Kleine Unternehmen, die über Jahrzehnte die Innenstadt prägen, werden geschlossen, weil sich kein Nachfolger findet oder die Immobilie inzwischen ungeeignet ist. Dennoch erwarten Bürger, dass sich “die Politik” kümmert.

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu den Jahresabschlussprüfungen in den Jahren 2019 bis 2022

cropped-ea_logo_v1.0_RGB.png

Die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. (EA) lässt ihren Jahresabschluss durch einen Wirtschaftsprüfer prüfen. Die Jahresabschlussprüfung erfolgt nach § 316ff. HGB. Das Jahresbudget des Vereins beträgt rund 3 Mio. Euro; jährlich fallen rund 1.200 Buchungsvorgänge an. Der Jahresprüfbericht muss jeweils zum 30. April des Jahres vorgelegt werden (erstmals zum 30.4.2019 für das Wirtschaftsjahr 2018).

Für die Jahre 2019 bis 2022 ist die EA an einem Angebot für die o.g. Leistung interessiert. Ihr Angebot richten Sie bitte per Mail (PDF) an den EA-Vorstand, Herrn Rainer Zeimentz unter zeimentz@ea-rlp.de.

Über die Beauftragung entscheidet die Mitgliederversammlung im Juni 2018.

Angebotsfrist: 17. Mai 2018, 16 Uhr (Maileingang)

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes

Die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. wird in den Jahren 2018 und 2019 interne Schulungen zu ihren eigenen Vergabeverfahren durchführen. Die Schulungen für EA-Mitarbeiter finden in der EA-Geschäftsstelle in Mainz statt.

1. Leistungen

Zur Erstellung der notwendigen Unterlagen, zur Schulung und begleitenden Beratung sucht die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. eine/n erfahrene/n Referent/in und schreibt die Leistung als Rahmenvertrag für den Zeitraum 1.5.2018 bis 30.06.2019 aus.

Informationen zur Arbeit der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. finden Sie auf den Webseiten www.ea.rlp.de, www.landlebendigital.de, www.digitale-doerfer.de

Die zu erbringenden Leistungen umfassen drei Module:

Modul 1: Erstellen eines Schulungskonzeptes und der entsprechenden Unterlagen

Modul 2: Durchführung von Schulungen in der EA-Geschäftsstelle in Mainz

Modul 3: Nachbereitung, inkl. Erstellen von Arbeitsunterlagen und Beratung

2. Voraussetzungen und Bedingungen

Als unabdingbare Voraussetzungen für Ihr Angebot werden erwartet: Sie verfügen über mehrjährige praktische Erfahrung in der verantwortlichen Durchführung von Vergabeverfahren in Rheinland-Pfalz. Sie waren in den letzten 2 Jahren verantwortlich für mindestens ein Vergabeverfahren. Sie haben Freude am Vermitteln von komplexen Lerninhalten und sind lösungs-orientiert.

3. Angebot

Ihr Angebot muss enthalten: Prüfbare Nachweise zu den unter Punkt 2 genannten Voraussetzungen und ein abschließendes Kostenangebot mit geschätztem Zeitaufwand und einem Arbeitskosten-Stundensatz für die unter 1. genannten Arbeitsmodule (brutto), sowie Angaben zu Fahrtkosten und ggf. Nebenkosten (brutto).

Ihr Angebot muss bis 30. März 2018 um 10 Uhr als PDF-Dokument (nur 1 Dokument) bei zeimentz(at)ea.rlp.de eingegangen sein und ist für den Anbieter bis 31. Mai 2018 bindend.

Es werden nur Angebote berücksichtigt, die vollständig und in einem (!) PDF-Dokument eingereicht werden. Unvollständige Angebote werden nicht berücksichtigt.

Die Auftragserteilung erfolgt bis zum 31. Mai 2018. Nicht berücksichtigte Anbieter werden nicht informiert.

Über diese Ausschreibung hinaus werden Anfragen nicht beantwortet.