Menu Close

Wie sich die Bevölkerung in Rheinland-Pfalz entwickelt

So könnte sich die Bevölkerung in Rheinland-Pfalz bis zum Jahr 2040 entwickeln. Im Mittel schrumpft die Bevölkerung um 2,6 Prozent, besonders stark in den gelb markierten Bereichen. In den blau markierten Bereichen gibt es dagegen geringe Zuwächse. (Screenshot, Quelle: Start. Landesamt)

Wie entwickelt sich die Bevölkerung in Rheinland-Pfalz in den nächsten Jahrzehnten? Das Statistische Landesamt hat dies bereits im Februar 2019 prognostiziert – und nun verfeinerte Zahlen für sämtliche Gemeinden in Rheinland-Pfalz vorgelegt.

Die Daten erlauben Rückschlüsse darauf, wo künftig mehr Menschen leben und wo weniger, und wie sich die Altersstruktur entwickelt. Entsprechend lässt sich die Regionalplanung anpassen, zum Beispiel zum Ausloten des Bedarfs an Kindertagesstätten, Schulen, Senioren- und Pflegeheimen.

Den Daten zufolge wird im Jahr 2040 nur jede vierte der 169 Gemeinden in Rheinland-Pfalz mehr Einwohner zählen als Ende 2017. Das größte Bevölkerungsplus wird etwa für die verbandsfreie Gemeinde Schifferstadt erwartet, der größte Rückgang für die Verbandsgemeinde Herrstein. Auf Ebene der Kreisfreien Städte und Landkreise sollen Pirmasens, Birkenfeld und Zweibrücken am deutlichsten schrumpfen, Zuwächse werden dagegen in Ludwigshafen, im Rhein-Pfalz-Kreis und in Mainz-Bingen erwartet (Quelle).

Die Daten stehen als PDF-Seiten für jede einzelne Verbandsgemeinde zur Verfügung. Darüber hinaus lassen sich auf einer Geowebdienst-Seite Einzelentwicklungen grafisch darstellen, beispielsweise mit Blick auf Zuzüge und Fortzüge, Geburten und Gestorbene.

Mehr zum Thema