Menu Close

Wie lebt es sich auf dem Dorf? Neues Projekt erkundet das reale Leben

Rund 6000 Dör­fer gibt es in Meck­len­burg-Vor­pom­mern, deut­lich mehr als in Rhein­land-Pfalz. Doch obwohl die meis­ten Men­schen in Dör­fern leben, lösen sie sich immer mehr in Ver­wal­tungs­struk­tu­ren, Poli­tik und der öffent­li­chen Wahr­neh­mung auf. Dar­um unter­nimmt ein Insti­tut jetzt eine Inven­tur: Bür­ger sind auf­ge­ru­fen, auf einer Web­site das rea­le Leben dar­zu­stel­len.

 Her­aus­ge­fun­den wer­den soll bei­spiels­wei­se, wel­che öffent­li­chen Räu­me es im jewei­li­gen Dorf gibt, wie gut die Inter­net­ver­bin­dung ist oder wofür sich die Men­schen enga­gie­ren. Auf dem Por­tal kön­nen alle, die sich gut aus­ken­nen, anonym und ohne einen Benut­zer­ac­count selbst Dorf­bot­schaf­ter wer­den. Das Pro­jekt wird vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung geför­dert. Gedacht ist dar­an, es auf ande­re Bun­des­län­der aus­zu­de­hen. 

Mehr zum Thema