Menü Schließen

Portal hilft mit Rat und Tat gegen Angriffe in Kommunalpolitik und Verwaltung

(Foto: Pixabay)

57 Pro­zent der Bür­ger­meis­te­rin­nen und Bür­ger­meis­ter haben in einer For­sa-Umfra­ge ange­ge­ben, dass sie Belei­di­gun­gen, Bedro­hun­gen oder sogar tät­li­chen Angrif­fen aus­ge­setzt sind. Dem­nach haben bereits 19 Pro­zent der Befrag­ten aus Sor­ge um die eige­ne Sicher­heit oder der Fami­lie über einen Rück­zug aus der Poli­tik nachgedacht. 

(Foto: Pixabay)
(Foto: Pixabay)

Ein neu­es Inter­net­por­tal möch­te ihnen und ande­ren Betrof­fe­nen in der Kom­mu­nal­po­li­tik und in den Ver­wal­tun­gen mit Rat und Tat zur Sei­te ste­hen. Das Por­tal „Stark im Amt“ gibt dafür Tipps zur Prä­ven­ti­on, einen Über­blick über die Rechts­la­ge und Rat­schlä­ge für den Umgang mit Popu­lis­mus, Online-Het­ze und per­sön­li­chen Bedrohungen. 

Genannt wer­den außer­dem öffent­li­che und pri­va­te Bera­tungs­an­ge­bo­te. Die Sei­te ist ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt der Kör­ber-Stif­tung mit dem Deut­schen Städ­te­tag, dem Deut­schen Land­kreis­tag und dem Deut­schen Städ­te- und Gemeindebund.