Menu Close

Klimawandel setzt Kommunen zu: Was können sie tun?

(Foto: Piel media)

Hochwasser nach Starkregen, Dürren und Hitzewellen sind auch in Rheinland-Pfalz sichtbare Zeichen des Klimawandels. Ein Kompetenzzentrum in Rheinland-Pfalz gibt den Kommunen Tipps, was sie dagegen tun können.

Vielerorts sind Anpassungen notwendig. So hat Pirmasens sein Entwässerungssystem überarbeitet. Worms schuf mehr Sonnenschutz im öffentlichen Raum und gestaltete Spielplätze mit Wasserspielen. Speyer richtete einen „Oasenweg“ mit einer Stadtkarte für heiße Tage ein.

Eine Website des Kompetenzzentrums für Klimawandelfolgen in Rheinland-Pfalz nennt diese und weitere Beispiele für Anpassungen an die Folgen des Klimawandels im Kommunalen. Sie gibt beispielsweise Tipps zur Vorbeugung gegen Schäden durch Starkregen und zur Reduktion der Hitzebelastung.

Hier geht es zur Internetseite “Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz”

Mehr zum Thema