Menu Close

Digitalisierung: Wie Kommunen mit Hilfe von Apps Müllfrevel eindämmen

(Foto: Pixabay)

Die Bro­ken-Win­dows-Theo­rie besagt, dass bei ver­fal­len­den Gebäu­den einem ein­ge­wor­fe­nen Fens­ter schnell wei­te­re fol­gen – und es daher sinn­voll ist, das Fens­ter schnell zu repa­rie­ren, um wei­te­re Zer­stö­run­gen zu ver­hin­dern. Ähn­li­ches gilt für wil­de Müll­hal­den.

(Foto: Pixabay)
(Foto: Pixabay)

Dem Abfall­fre­vel vor Ort fol­gen häu­fig wei­te­re ille­ga­le Müll­ab­la­dun­gen. Daher sind Kom­mu­nen gut bera­ten, den ille­gal abge­leg­ten Müll schnell zu ent­sor­gen. Dabei hel­fen kön­nen Apps. Anbie­ter wie Abfall+ stel­len Anwen­dun­gen für Han­dys und zum Ein­bet­ten in die eige­ne Web­site der Kom­mu­ne bereit, damit Bür­ge­rin­nen und Bür­ger schnell die Tat­or­te ille­ga­ler Müll­ab­la­ge­run­gen mel­den kön­nen.