Wettbewerb: 40.000 Euro für nachhaltige Projekte zu gewinnen

(Foto: Jovanovic/Unsplash)

Initiativen und Projekte mit dem Ziel der Nachhaltigkeit können sich noch bis 28. Februar um ein Preisgeld bewerben: Die „Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien“ (RENN) vergeben jeweils 1000 Euro an 40 Preisträger.

Schwerpunkte sind in diesem Jahr nachhaltiger Konsum, soziale Gerechtigkeit, Stadt-Land/Ländlicher Raum und nachhaltige Wirtschaft. „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) zeichnet Initiativen und Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Das etablierte Qualitätssiegel wird auch in 2019 von den vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) in Kooperation mit dem RNE (Rat für Nachhaltige Entwicklung) verliehen.

Die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ ist ein etabliertes Qualitätssiegel, das bundesweite Bekanntheit erlangt hat. Es steht für innovatives und wirksames Engagement für eine nachhaltige Entwicklung. Es ermöglicht den Zugang zu einem attraktiven, regionalen und bundesweiten Netzwerk, verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Chance, den öffentlichen Diskurs zu prägen und Unterstützer zu gewinnen. Weiter zur Ausschreibung