Menu Close

„Tiny Houses“: Kleine Häuser kommen groß raus

(Foto: Unsplash)

„Tiny Houses“ sind kleine, günstige Häuser mit Wohnflächen bis zu 25 Quadratmetern als mobiles Haus mit Rädern und bis zu 50 Quadratmetern ohne Räder. Beide Modelle haben meist eine Deckenhöhe von 3,50 Meter, was ein großes Raumgefühl erschafft.

Im Münsterland könnte nun Deutschlands erste Siedlung mit solchen Häusern entstehen. Dort hat die Stadt Planungskosten für die Siedlung eingestellt – und sucht nun ein geeignetes Grundstück. Gedacht ist an einen Mix aus Wohnhäusern, Ferienhäusern und Kleingarten-Parzellen. Je nach Mobilität der Häuser benötigen sie entweder eine Baugenehmigung oder eine Straßenverkehrszulassung.

Sie fanden diese Meldung interessant? Sie stammt aus unserem EA-Newsletter. Jeden Dienstag versenden wir drei ausgewählte Nachrichten dieser Art an unsere Empfänger. Hier können Sie den Newsletter kostenlos abonnieren.

Mehr zum Thema