Menu Close

„Smarte LandRegionen“: Bundesministerium fördert Digitalisierung im Ländlichen

(Foto: Pixabay)

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft (BMEL) för­dert digi­ta­le Lösun­gen im länd­li­chen Raum. Bis zu sie­ben ein­zel­ne Modell-Land­krei­se kön­nen 2020 jeweils eine För­de­rung von bis zu einer Mil­lio­nen Euro erhal­ten.

(Foto: Pixabay)
(Foto: Pixabay)

Kon­kret geht es um die Erpro­bung und Ein­füh­rung digi­ta­ler Diens­te in länd­lich gepräg­ten Land­krei­sen, um ver­net­zen­de Platt­for­men und um den Auf­bau von Kom­pe­ten­zem im Bereich Digi­ta­li­sie­rung. Part­ner im Pro­jekt ist das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Expe­ri­men­tel­les Soft­ware Engi­nee­ring (IESE). Auf einer Kar­te wer­den alle Land­krei­se in Rhein­land-Pfalz als „sehr“ oder „eher länd­lich“ typi­siert – ein wich­ti­ges Merk­mal für die För­de­rung.

Sie fan­den die­se Mel­dung inter­es­sant? Sie stammt aus unse­rem EA-News­let­ter. Jeden Diens­tag ver­sen­den wir drei aus­ge­wähl­te Nach­rich­ten die­ser Art an unse­re Emp­fän­ger. Hier kön­nen Sie den News­let­ter kos­ten­los abon­nie­ren.