Menü Schließen

Mehr als 90 Millionen Euro für Städtebau und Sport

(Illustration: Pixabay/EA)

Städ­te und Gemein­den in Rhein­land-Pfalz erhal­ten mehr als 90 Mil­lio­nen Euro für den Städ­te­bau und für Sport­stät­ten. Das geht aus zwei neue Ver­wal­tungs­ver­ein­ba­run­gen hervor. 

(Illustration: Pixabay/EA)
(Illus­tra­ti­on: Pixabay/EA)

Wie das Innen­mi­nis­te­ri­um bekannt­gab, sol­len mit Hil­fe von vier Bund-Län­der-Pro­gram­men und einem Lan­des­pro­gramm bis zu 170 Maß­nah­men vor Ort unter­stützt wer­den. Dabei geht es unter ande­rem um die Ent­wick­lung und Stär­kung von Orts- und Stadt­ker­nen und den sozia­len Zusam­men­halt im Quar­tier. Auch die Wie­der­nut­zung von Brach­flä­chen und die Behe­bung von Miss­stän­den in sozi­al benach­tei­lig­ten Quar­tie­ren ist Ziel der Förderung. 

Für Sport­stät­ten ste­hen 6,2 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung. Ziel hier ist die För­de­rung aus­rei­chend ver­füg­ba­rer, bau­lich gut aus­ge­stat­te­ter und bar­rie­re­frei­er Sport­stät­ten als Teil der Daseinsvorsorge.