Exkursion an den Mittelrhein

Auch nach dem endgültigen Ja zur BUGA – sei sie nun 2029 oder 2031 – bleiben wir am Ball, um dabei zu helfen der Bundesgartenschau im Oberen Mittelrheintal den Weg zu ebnen. Es gibt viel zu tun und zu lernen. Deshalb widmeten wir uns in einer Exkursion in das Welterbe den drei Schwerpunkten zu VR/AR im Tourismus, Aussichtspunkten an den Hängen und zur Situation von Ferienwohnungen und Jugendherbergen.

VR und AR im Tourismus

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) eröffnen dem Tourismus ganz neue Möglichkeiten. Eine VR-Brille kann Orte erfahrbar machen, die seit Jahrhunderten verblichen sind oder noch gar nicht vorhanden. Wie war der Rittersaal anno dazumal ausgestattet? Wie würde eine Brücke über den Mittelrhein genau wirken? Wie sah der Häusener Kran in Aktion aus? Die Technik ist schon heute verblüffend.

Sind unsere Smartphones die VHS-Kassetten der Zukunft?

Prof. Dr. Stefan Müller, Leiter des Instituts für Computervisualistik an der Uni Koblenz Landau, und seine Studenten zeigten uns sehr eindrücklich, was VR-Brillen, HoloLens und Co schon heute können. Er erinnerte auch daran, dass vor 13 Jahren heutige Smartphones noch undenkbar gewesen sind und die VHS-Kassetten noch am Leben waren. Wir können nicht 13 Jahre in die Zukunft blicken, aber wir können jetzt schon lernen mit den Entwicklungen Schritt zu halten und sie bestmöglich zu nutzen.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”2″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”20″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” template=”default” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Orte mit Aussicht

Nicht umsonst sind die Hänge im Mittelrheintal gesäumt von einer Vielzahl an Burgen. Neben dem ein oder anderen strategischen Argument, steht hier der Vorteil der wunderbaren Aussicht(en) außer Frage. Noch höher als die Dichte der Festungsanlagen ist die der Aussichtspunkte zwischen Bingen und Koblenz. Nur sind leider wenige dokumentiert. Deshalb widmen sich Wilfried Öchsner und Marita Schnepf-Orth den Aussichtspunkten links und rechts des Rheins. Verortet und kategorisiert, sind am Ende des Projekts alle Informationen zusammengefasst und können weiter genutzt werden. Hier gibt es mehr Informationen zu dem Projekt.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”3″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”20″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” template=”default” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Ferienwohnungen und Jugendherbergen

Der dritte Schwerpunkt der Exkursion lag auf Ferienwohnungen und Jugendherbergen. Gerade mit Blick auf die BUGA und mit der Hotelbedarfsanalyse Mittelrheintal im Bewusstsein, gilt es, den Status Quo, die Bedeutung und die Potenziale solcher Unterkünfte zu beleuchten. Dazu sind Gespräche mit Betreibern vor Ort von großem Wert.

Vielen Dank an alle Beteiligten und Gesprächspartner, die unsere Delegation aus Mainz mit ihrem Wissen, ihrer Zeit und ihrer Offenheit willkommen geheißen haben.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”1″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”20″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” template=”default” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]