Menu Close

„Coworking Spaces“: Wettbewerb für Dorf-Büros geht in eine neue Runde

(Foto: EA)

In Wasserbilligerbrück (Verbandsgemeinde Trier-Land) eröffnet in Kürze ein neues Dorf-Büro – unterstützt von der Entwicklungsagentur (EA) Rheinland-Pfalz und dem Innenministerium (MdI). Auch 2020 und 2021 helfen EA und MdI bei der Einrichtung neuer Dorf-Büros. Bis zu 100.000 Euro werden dafür bereitgestellt.

Dorf-Büros sind auch als Coworking Spaces bekannt. Coworking bedeutet, dass Menschen unterschiedlicher Berufe an einem Ort zusammenarbeiten. Dabei müssen sie in keiner beruflichen Verbindung stehen. Sie kommen vielmehr aus vielen unterschiedlichen Fachrichtungen und bearbeiten jeweils ihre eigenen Projekte. Durch das Arbeiten im Coworking Space nutzen sie die Chance, sich auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und bei Gelegenheit gemeinsame Projekte zu starten.

Mehr zum Thema