Menu Close

Ausfälle durch Corona: Soforthilfe ist auf dem Weg

(Foto: Pixabay)

Gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nen, Ver­ei­ne und Unter­neh­men aus Rhein­land-Pfalz kön­nen noch bis Ende Novem­ber einen Coro­na-Sofort­hil­fe-Kre­dit über ihre Haus­bank bei der Inves­ti­ti­ons- und Struk­tur­bank Rhein­land-Pfalz (ISB) beantragen. 

(Foto: Pixabay)
(Foto: Pixabay)

Antrags­be­rech­tigt sind zum Bei­spiel Sport­ver­ei­ne, Bera­tungs­stel­len gegen Gewalt, Ein­rich­tun­gen der Jugend- und Fami­li­en­bil­dung, Werk­stät­ten für Men­schen mit Behin­de­rung und wei­te­re gemein­nüt­zi­ge Ein­rich­tun­gen. Pro Orga­ni­sa­ti­on kann ein Kre­dit von bis zu 800.000 Euro bean­tragt werden. 

Auch über den Bund kön­nen Über­brü­ckungs­hil­fen bean­tragt wer­den, um finan­zi­el­le Aus­fäl­le durch die tem­po­rä­ren Schlie­ßun­gen im Novem­ber zu mil­dern. Die Hil­fen rich­ten sich an Unter­neh­men, Betrie­be und Selb­stän­di­ge. Die Erstat­tung beträgt 75 Pro­zent des Umsat­zes im Vor­jah­res­mo­nat bei Unter­neh­men bis 50 Mitarbeiter.