Menu Close

Arbeit im Homeoffice: Handbuch stellt Werkzeuge für digitales Arbeiten vor

(Foto: FES)

Durch die Coro­na­kri­se wur­den auch in den Ver­wal­tun­gen und in der Lokal­po­li­tik vie­le Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter zur Ein­rich­tung von Home­of­fices gezwun­gen. Die Kom­mu­nal­Aka­de­mie der Fried­rich-Ebert-Stif­tung hat nun ein Hand­buch mit vie­len Tipps und Werk­zeu­gen zusam­men­ge­stellt.

(Foto: FES)
(Foto: FES)

Die Palet­te der vor­ge­stell­ten Pro­gram­me reicht von Video­kon­fe­renz­sys­te­men über gemein­sa­me geteil­te Ideen­samm­lun­gen bis hin zu White­boards für die Bürgerbeteiligung.Auch Mes­sen­ger, Abstim­mungs­pro­gram­me und Notiz-Apps wer­den vor­ge­stellt. Auf Daten­schutz­fra­gen geht das Buch dage­gen nur kurz ein.