Menu Close

Nur jeder zehnte will bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter arbeiten

(Foto: Pixabay)

Wer arbeitet wie lange und warum? Dieser Frage ist ein Forschungsteam am Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal nachgegangen – und hat überraschende Erkenntnisse erbracht: Demnach möchte mehr als die Hälfte der arbeitenden „Babyboomer“ (Geburtenjahrgänge nach dem Zweiten Weltkrieg) so früh wie möglich aus dem Berufsleben ausscheiden.

Nur jeder zehnte will bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter arbeiten. Die repräsentative Studie „lidA – Leben in der Arbeit“ ist als PDF (44 Seiten, 3,3 MB) erhältlich.