Menu Close

Tourismus in Rheinland-Pfalz: Was für Angehörige der amerikanischen Streitkräfte zählt

Der Blick von außen hilft manch­mal beim Ver­ge­wis­sern über die eige­nen Stär­ken und Schwä­chen – auch beim Tou­ris­mus.

Foto: Piel media

Für Ange­hö­ri­ge des ame­ri­ka­ni­schen Mili­tärs in Deutsch­land infor­miert eine Web­site regel­mä­ßig über Rei­se­zie­le und besu­chens­wer­te Ver­an­stal­tun­gen in Deutsch­land. Über „Rhi­ne­land-Pala­ti­na­te“ fin­den sich dort immer­hin 18 Bei­trä­ge, zur Lore­ley drei und zum „midd­le Rhi­ne val­ley“ neun. Auf Face­book zählt der Account der Web­sei­te übri­gens fast 20.000 Abon­nen­ten.

Auch ein Account „Wel­co­me to Rhein­land-Pfalz“ von Innen­mi­nis­te­ri­um und der Atlan­ti­schen Aka­de­mie RLP ist in dem sozia­len Netz­werk sehr aktiv, zählt dort 6400 Abon­nen­ten.