Menu Close

Zweitägiges Seminar in Trier: Über die Hürden der Innenentwicklung

(Foto: Piel media)

Viele Gründe sprechen dafür, in den wachsenden Städten und Regionen vorrangig Flächen im Innenbereich zu entwickeln. Dazu gehören der Schutz natürlicher Ressourcen, Klimaschutz, Verkehrsvermeidung, Kostenersparnisse.

Womit diese Innenentwicklung zu kämpfen hat, erörtern Experten aus Raumentwicklung und Planung bei einem zweitägigen Seminar des Deutschen Instituts für Urbanistik: Am 14./15. November treffen sie sich zum Thema „Klaviatur der Innenentwicklung – Erfahrungen und Erfordernisse“ in Trier.

Mehr zum Thema