Menu Close
Wifi auf weiter Flur

Der digitale Landkreis

31% der Land­krei­se sehen ein gro­ßes Hin­der­nis im feh­len­den Bewusst­sein für die Wich­tig­keit der Digi­ta­li­sie­rung. Und 57% der Krei­se haben noch kei­ne Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie. Das sind Ergeb­nis­se einer Umfra­ge des Fraun­ho­fer Insti­tuts für den Deut­schen Land­kreis­tag. In sei­ner Schrif­ten­rei­he (Band 135 und 136) wid­met sich der DLT dem „digi­ta­len Land­kreis“ mit­samt Her­aus­for­de­run­gen, Stra­te­gi­en und guten Bei­spie­len. Mehr dazu in der emp­feh­lens­wer­ten Dop­pel­lek­tü­re.

Exkursion an den Mittelrhein

Auch nach dem end­gül­ti­gen Ja zur BUGA – sei sie nun 2029 oder 2031 – blei­ben wir am Ball, um dabei zu hel­fen der Bun­des­gar­ten­schau im Obe­ren Mit­tel­rhein­tal den Weg zu ebnen. Es gibt viel zu tun und zu ler­nen. Des­halb wid­me­ten wir uns in einer Exkur­si­on in das Welt­erbe den drei Schwer­punk­ten zu VR/AR im Tou­ris­mus, Aus­sichts­punk­ten an den Hän­gen und zur Situa­ti­on von Feri­en­woh­nun­gen und Jugend­her­ber­gen.

Bibliotheken im Wandel

Vie­le Biblio­the­ken sind auf der Suche nach einem neu­en Selbst­ver­ständ­nis. Dabei kom­men sie auf ver­schie­de­ne Nut­zungs­mög­lich­kei­ten mit einem gemein­sa­men Nen­ner: Sie ver­ste­hen sich als Treff­punk­te und Lern­or­te. Damit unter­schei­den sie sich auf den ers­ten Blick nicht beson­ders von ihren Vor­gän­gern. Aber das Wis­sen liegt nicht mehr nur zwi­schen zwei Buch­de­ckeln, Biblio­the­ken wer­den (wie­der) zu Orten für Krea­ti­vi­tät und Aus­tausch und erfin­den sich vie­ler­orts neu.

Digitale Dörfer: Der DorfFunk im Rundfunk

Mehr als blo­ßer Dorf­tratsch: mit dem Dorf­Funk hal­ten sich die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger lokal auf dem Lau­fen­den und infor­mie­ren u.a. über Stel­len­an­zei­gen, Stamm­tisch­run­den und Gesu­che. Die Digi­ta­len Dör­fer set­zen dabei auf loka­le Ver­net­zung. Julia Stein­gaß, Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin für die Digi­ta­len Dör­fer in Göll­heim, Bür­ger­meis­ter Ste­fan Ant­wei­ler und Mat­thi­as Koch vom Fraun­ho­fer IESE im Inter­view zum nach­le­sen oder nach­hö­ren ab 10Min40.

Besondere Orte im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Das UNESCO-Welt­erbe Obe­res Mit­tel­rhein­tal steckt vol­ler beson­de­rer Orte. Damit kei­ner die­ser Schät­ze unter­geht, wid­men wir uns ihnen in einem eige­nen Pro­jekt. Ziel ist eine Daten­bank zur viel­fäl­ti­gen Aus­wer­tungs­mög­lich­keit für Kom­mu­nen und Tou­ris­mus. Pro­jekt­lei­te­rin Mari­ta Schnepf-Orth stellt Ihnen in die­sem Video eini­ge beson­de­re Orte vor.

 

 

 

Lange Leben im Dorf

„Wenn wir den Leu­ten nicht sagen kön­nen, war­um sie bei uns blei­ben sol­len, wan­dern sie in die Städ­te ab. Dann ver­lie­ren wir unse­re Exis­tenz­be­rech­ti­gung.“ so Klaus Lüt­ke­fed­der, Bür­ger­meis­ter von Wall­merod im Wes­ter­wald. Des­halb sagt er es den Leu­ten. Mit wel­chen Mit­teln er das tut, berich­tet die Süd­deut­sche Zei­tung in die­sem Arti­kel.

Lesen Sie auch: Acht Ansätze gegen Häusersterben

Forschungsprojekt CoWorkLand

Der Blog der Netz­pi­lo­ten berich­tet von einem For­schungs­pro­jekt der Hein­rich-Böll-Stif­tung zu Cowor­king auf dem Land – dem ers­ten wis­sen­schaft­li­chen Pro­jekt sei­ner Art. Dem The­ma wid­met sich am 15. Juni eben­so das Rural Cowor­king Bar­camp am Ammer­see. Zu den Exper­ten, die zu Gast sein wer­den, gehört auch unse­re Kol­le­gin Anni­ka Saß mit dem Pro­jekt Schreib­tisch in Prüm.

Straßenbahn

Kostenloser ÖPNV in Estland

Die Esten sind nicht nur immer wie­der das Lieb­lings­kind von Fans digi­ta­ler Ent­wick­lun­gen im All­tag. Tal­linn wird auch oft als die euro­päi­sche Haupt­stadt der Inno­va­tio­nen bezeich­net. Jetzt soll Est­land das ers­te Land mit kos­ten­lo­sem ÖPNV der Welt wer­den. Die­ses Inter­view (Eng­lisch) erklärt genau­er, wie das funk­tio­niert.

 

Innovationspreis für die Digitalen Dörfer

Unse­re Digi­ta­len Dör­fer sind jetzt offi­zi­ell „Aus­ge­zeich­ne­te Orte im Land der Ide­en 2018“. Das Pro­jekt läuft erfolg­reich seit 2015 in den Ver­bands­ge­mein­den Betz­dorf-Geb­hard­s­hain, Eisen­berg und Göll­heim und wid­met sich dem The­ma Digi­ta­li­sie­rung im länd­li­chen Raum. Wir gra­tu­lie­ren allen Betei­lig­ten zum Inno­va­ti­ons­preis – vie­len Dank für die gute Zusam­men­ar­beit!