Menü Schließen

2022

(Foto: VG Lauterecken-Wolfstein)

So funktioniert kommunales Crowdfunding auf dem Land

Die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz hat in zwei Ver­bands­ge­mein­den Pilot­pro­jek­te zum Kom­mu­na­len Crowd­fun­ding über die Platt­form Start­Next ange­sto­ßen. Die Uni­ver­si­tät Spey­er hat dies wis­sen­schaft­lich beglei­tet: mit zwei quan­ti­ta­ti­ven Online-Befra­gun­gen sowie Inten­siv­in­ter­views mit Exper­tin­nen und Akteuren. 

(Foto: Pixabay)

Beispiele für den digitalen Wandel in Kommunen 

Von Sen­so­ren und Lot­sen – Ideen für den digi­ta­len Wan­del in länd­li­chen Kom­mu­nen: Die Ent­wick­lungs­agen­tur (EA) Rhein­land-Pfalz sam­melt im Pro­jekt „Digi­tal-Werk­statt“ Bei­spie­le zur Gestal­tung des digi­ta­len Wan­dels in Kom­mu­nen, ana­ly­siert sie und stellt sie in Semi­na­ren und Work­shops Inter­es­sier­ten zur Nach­ah­mung vor.