Menu Close

2018

Wer fördert das digitale Ehrenamt?

… fragt sich Mario Wie­de­mann in die­sem Blog­ar­ti­kel. Er stellt fest: „Es gibt von offi­zi­el­ler Sei­te aus bis­her zu wenig För­de­rung und Aner­ken­nung für das digi­ta­le Ehren­amt in Deutsch­land. Denn was ist es ande­res als digi­ta­les, ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment, wenn jemand in der Frei­zeit etwas pro­gram­miert, das der Stadt­ge­sell­schaft zu Gute kommt und für das es (meis­tens) kei­nen kom­mer­zi­el­len Hin­ter­grund gibt?“

Gold im Wasser

Mittelrheingold gefunden

Es fun­kelt neu­es Gold am Mit­tel­rhein: Der Blog Mit­tel­rhein­gold aus pri­va­ter Hand hat es sich zum Ziel gesetzt die regio­na­len Gren­zen zu über­win­den. Egal ob links- oder rechts­rhei­nisch, strom­auf- oder abwärts. Mit­tel­rhein­gold sam­melt The­men und kura­tiert Nach­rich­ten aus der gan­zen Regi­on. Wir wün­schen gutes Gelin­gen und wei­te­re schö­ne Bei­trä­ge wie die­sen hier.

Für mehr Informationen zum Mittelrheingold der Zukunft empfehlen wir die BUGA2031

Unser Dorf hat Zukunft

Unser Dorf hat Zukunft

Der Wett­be­werb „Unser Dorf hat Zukunft“ ruft seit über 55 Jah­ren Dorf­be­woh­ner dazu auf, aktiv an der Gestal­tung des Dorf­le­bens mit­zu­wir­ken. Es wer­den Gemein­den aus­ge­zeich­net, die sich mit einem her­aus­ra­gen­den bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ment für die Wei­ter­ent­wick­lung ihrer Kom­mu­ne ein­set­zen. Die Bewer­bungs­frist ist der 17. März.

Bei den Digitalen Dörfern beginnt die Zukunft schon heute

Handwerk

Digitales Handwerk

Die Digi­ta­li­sie­rung des eige­nen Betrie­bes muss nicht gleich die voll­stän­di­ge Umwäl­zung des Arbeits­all­tags bedeu­ten. Sie beginnt schon mit klei­nen Schrit­ten. Das Hand­Netz­Werk hilft Hand­werks­be­trie­ben dabei. Ein guter Start in die Digi­ta­li­sie­rung beginnt mit einer Bedarfs­ana­ly­se. Dazu gibt es ein Online-For­mu­lar, das ent­we­der im Selbst­test oder im Gespräch mit einem Bera­ter der Hand­werks­or­ga­ni­sa­ti­on aus­ge­füllt wer­den kann.

 

 

land der Ideen - Welten verbinden - Zusammenhalt stärken - 100 Innovationen für Deutschland

Land der Ideen – Wettbewerb

Mit dem Wett­be­werb „Aus­ge­zeich­ne­te Orte im Land der Ide­en“ wer­den jedes Jahr 100 Pro­jek­te prä­miert, die inno­va­ti­ve Ant­wor­ten auf drän­gen­de gesell­schaft­li­che Fra­gen lie­fern. Wenn Sie sich für ein außer­ge­wöhn­li­ches Pro­jekt enga­gie­ren, Trends für die Zukunft set­zen und Her­aus­for­de­run­gen krea­tiv ange­hen, kön­nen Sie sich hier bewer­ben. Bewer­bun­gen sind bis zum 20. Febru­ar mög­lich.

Aus Rhein­land-Pfalz kamen im letz­ten Jahr zwei Preis­trä­ger.