Studie zeigt: Mittelrheintal verträgt mehr neue Hotels

Bis 2027 werden rund 3.000 neue Hotelbetten (1.500 Doppelzimmer) in der Ferienregion Romantischer Rhein benötigt. Das zeigt eine Studie von IHK Koblenz und Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz. Die Kommunen im Rheintal haben mit ihren Ansiedlungsvorhaben dann mehr Erfolge, wenn sie aktiv auf Projektentwickler, Investoren und Betreiber zugehen. Eine Grundlage für die Kommunen kann die Studie sein. Die … Weiterlesen

Zum Beitrag

Besondere Orte im Oberen Mittelrheintal

Hätten Sie Lust ehemalige Luftschutzräume in Eisenbahntunnels zu besuchen oder eine verborgene romanische Kapelle in einem Brückenpfeiler zu entdecken? Vielleicht wollten Sie auch schon immer mal beim House Running außen einen alten Stadtturm herunterspazieren? All das versteckt sich im Mittelrheintal. Von solchen besonderen Orten gibt es mehr als 700 Stück im Welterbe. Sie erzählen eine … Weiterlesen

Zum Beitrag

Projektvorbereitung: Buga-Moderatoren

Zugvögel

Die Menschen im Mittelrheintal sind die Basis für den Erfolg der Bundesgartenschau im Oberen Mittelrheintal. Denn das Projekt kann nicht von Oben herab, sondern muss von Innen heraus wirken. Damit das gelingen kann, bereiten wir das Projekt Buga-Moderatoren vor. Ziel ist es, in jedem Ort der Buga ein bis zwei Ehrenamtliche zu finden, die hinter … Weiterlesen

Zum Beitrag

Hotelbedarfsanalyse: Bitte um Teilnahme

Hotelzimmer

Der Erfolg der BUGA im Welterbe Oberes Mittelrheintal wird sich auch an den Übernachtungen messen lassen. Um Klarheit über den Status Quo zu schaffen, haben wir mit der IHK Koblenz eine Hotelbedarfsanalyse für die Ferienregion romantischer Rhein in Auftrag gegeben. Für die Erstellung der Studie sind wir auf die Unterstützung der regionalen Unternehmen und Betriebe … Weiterlesen

Zum Beitrag

Aussichtspunkte im Oberen Mittelrheintal

Theoretikerhütte, Hühnertempel, Sauzahn, Königstuhl und Betende Nonne – hinter diesen bunten Titeln verbergen sich fünf von über 300 Aussichtspunkten am Mittelrhein zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz. Ihre Dichte ist damit noch höher als die der Festungsanlagen. Sie befinden sich an den Hangkanten oder auf den Plateaus, säumen Wanderwege oder sind nur wenigen bekannt und nicht erschlossen. … Weiterlesen

Zum Beitrag

Die BUGA kommt gut im Landtag an

Im rheinland-pfälzischen Landtag sind sich alle Fraktionen einig, dass die Bundesgartenschau im Welterbe Oberes Mittelrheintal eine gute Idee ist. Innenminister Roger Lewentz möchte den Mittelrhein wieder in der „Champions League der internationalen europäischen Tourismus-Destinationen“ sehen. Seine Rede können Sie sich auf unserem Blog ansehen Alle Beiträge zur BUGA im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zum Beitrag

Das Ja zur BUGA im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Die Deutsche bundesgartenschaugesellschaft unterwegs am Mittelrhein

Am 16. Mai führte der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal die Deutsche Bundesgartenschau Gesellschaft durch das Mittelrheintal. Am Abend wurde die Bewerbung um die BUGA2031 offiziell offiziell übergeben – das Ergebnis von drei Jahren Vorarbeit. Und einen Tag später kam schon die positive Antwort. Und eine Überraschung. Der SWR berichtet.

Zum Beitrag

Deutliches Ja zur BUGA2031

Die Welterbe-Kommunen haben keinen Zweifel daran gelassen, dass sie hinter der BUGA2031 im Oberen Mittelrheintal stehen: bei der Versammlung des Zweckverbands Welterbe Oberes Mittelrheintal am 23. April stimmten 182 dafür  – und bloß drei dagegen. Das ist nicht nur ein Meilenstein, sondern 67 Rheinkilometer Erfolg, auf den wir und alle Beteiligten stolz sein können. Trotz … Weiterlesen

Zum Beitrag